Die Rebsorten

In unseren Weinbergen wachsen über 20 verschiedene Rebsorten für Rot- und Weißweine.

Weißweine

Elbling

ElblingDie Rebsorte Elbling steht an der Mosel zu 6%. Der Name kommt von "Albe" - die Weiße. Die Rebsorte Elbling ist schon über 2000 Jahre und wurde schon zur Zeit der Römer oder bereits davor angebaut. Im Mittelalter war sie die am häufigsten angebaute Rebsorte im deutschsprachigen Raum.

Es gibt die Rebsorte als Roten und Weißen Elbling. Der Wein ist ein Riesling ähnlicher, leichter fruchtiger Qualitätswein. Sollte jung getrunken werden. Durch seine neutrale leichte Art eignet er sich sehr gut als Sekt, bzw. als Verschnittswein zur Sektherstellung. Elbling steht bei uns in den Lagen Palzemer Carlsfelsen und Lay, Wincheringer Burg Warsberg und Helfanter Kapellenberg. Unser ältester Elblingweinberg steht jetzt schon fast ein halbes Jahrhundert.

Riesling

Riesling TraubeDer Riesling, oft Königin der Rebsorten genannt, hat an der Mosel seine Heimat. Hier ist das größte zusammenhängende Rieslinggebiet weltweit.

Auf Schieferböden bringt er leichte nuancenreiche, duftige Weine. Auf den kräftigeren Kalkdolomitböden der Obermosel werden die Rieslingweine kräftiger und markanter. Während er auf deutscher Moselseite kaum angebaut wird, so wächst in Luxemburg mehr. Insbesondere im Weinbauort Wormeldange. Ein Riesling von Weltruf. Unser Riesling wächst dort in bester Lage. Dieser Riesling braucht eine längere Anbauzeit und schmeckt oft erst nach 2- 4 Jahren optimal. Der Riesling wird in Zukunft mehr an Bedeutung gewinnen. Gerade der von Mosel und Saar.

Unsere Rieslingflächen wurden in den letzten Jahren auf über 3 ha erweitert. Wir haben Riesling-Steillagen in Palzem, Wehr, Helfant, Wincheringen und Rehlingen/Nittel.

Grauer Burgunder

Der Graue Burgunder wird in Italien Pinot Grigio genannt, Pinot Gris in Frankreich oder Luxemburg, und Szürkebarat in Ungarn.

Der Grau Burgunder gehört nur in allerbeste Lagen und steht bei uns in der Lage Palzemer Carlsfelsen, Wincheringer Burg Warsberg und Mohrberg in Wormeldange. Kräftige Lehmböden mit Steigungen von 35 bis 55%. Bei guter Traubenreife entstehen wertvolle kräftige Weine, oft mit einer typischen Botrytisnote. Die Rebsorte ist an der Obermosel dem Riesling ebenbürtig.

Weißburgunder

Der Weißburgunder wird in Luxemburg/Frankreich auch Pinot Blanc genannt. Es ist eine alte weiße Mutation aus der Burgunderfamilie. Die Weine sind vielfältig. Vom pikant an Apfel erinnerndem Qualitätswein über fruchtige Spätlese zu guten feinfruchtigen Sekten. Wir haben einen Weinberg in der Wormeldinger Lage Mohrberg im Ertrag und im Jahr 2001 wurden ¾ ha neu gepflanzt in der Lage Palzemer Lay und Carlsfelsen.

Ortega

Die Rebsorte Ortega ist eine sehr früh reifende weiße Bukettsorte. Sie steht bei uns ebenfalls direkt am Betriebsgebäude - 1976 gepflanzt. Sie wurde 1948 von Hans Breider in Alzey aus Rivaner und Siegerrebe gezüchtet. Bemerkenswert ist die sehr frühe Traubenreife. In der Regel bringt die Rebsorte Weine hoher Qualität mit geringer Säure. Als liebliche oder süße Weine ideal. Im Weinberg muss man den Ortega "im Auge behalten". Vögel und Fäulnis könnten sonst schneller sein.

Auxerrois

Diese Rebsorte gehört ebenfalls zur Burgunderfamilie. Der Name kommt eventuell von der Grafschaft Auxerrois zwischen Burgund und Chablis. Die Weine sind sehr mild und burgunderähnlich. Früh trinkreif. Ein interessanter angenehmer Wein. Wir haben einen Weinberg in Ehnen/Luxembourg in Südlage. Im Jahr 2001 wurde neu gepflanzt in der Lage Palzemer Lay.

Gewürztraminer

Ein würzige, wertvolle Weißweinsorte, steht in Ehnen/Luxembourg in guter Südlage.

Rivaner

Der Rivaner oder auch Müller- Thurgau wurde 1882 von H. Müller aus Thurgau gezüchtet und ist heute die meistangebauteste Rebsorte Deutschlands. Er bringt vorwiegend süffige, leichte, elegante Qualitätsweine mit angenehmem Muskatton und milder Säure. Wir füllen den Rivaner meist halbtrocken in ausgezeichneter und beliebter Qualität. Der Rivaner ist im Weinberg relativ problemlos. Weinberge haben wir in Ehnen/Luxembourg und in Palzem direkt am Betriebsgebäude.

Kerner

Kerner ist eine 1929 aus Trollinger und Riesling gekreuzte Rebsorte. Benannt nach dem Weinsberger Dichter, Arzt und Weinfreund Justinus Kerner. Der Wein ist als Spätlese kräftig, mit Muskatton. Bei höheren Säurewerten an Riesling erinnernd. Im Wincheringer Burg Warsberg steht unser Kerner in guter Südlage, In unserem Angebot bekannt als lieblicher Elbling-Kerner - ein super Schoppenwein, aber auch als kräftig liebliche Spätlese

Rotweine

Dornfelder

Dornfelder ist eine frühreifende, neue Rotweinsorte für tiefdunkle markant fruchtige Rotweine. Sie wurde aus Frühburgunder, Trollinger und Heroldrebe entwickelt, Mitte der 70er Jahre. Der Dornfelder erlebt zur Zeit einen starken Aufschwung. Er ist ein Modewein. Je nach Ausbau bringt er zarte bis markante Rotweine. Unsere erste Anlage kam 2000 in den Ertrag, Palzemer Carlsfelsen, gegenüber unserem Betrieb. 2001 wurde 1 ha zusätzlich gepflanzt in der Lage Palzemer Lay.

Blauer Spätburgunder

Blauer Spätburgunder wächst bei uns unter anderem in den Lagen Helfanter Kapellenberg, Wincheringer Burg Warsberg und Wormeldanger Koeppchen.

 

 

St. Laurent

Eine wertvolle Rotweinsorte, steht in der Lage Palzemer Carlsfelsen.

Schwarzriesling

1/3 ha wurde im Jahr 2003 in der Lage Helfanter Kapellenberg angepflanzt, steiler Südhang.

Cabernet Dorio

Eine neue deutsche Rotweinrebe, entstanden aus Cabernet und Dornfelder. Bringt hohe Mostgewichte und kräftige, tiefdunkle Weine. Wir haben 1000 Reben in sehr gutem Südhang gepflanzt, im Jahr 2001.

Dunkelfelder

Eine frühreifende Färbersorte. Bereits im Sommer färben sich Trauben und Blätter rot. Die Weine des Dunkelfelders haben wenig Säure und sind tiefdunkle, markante Rotweine (Deckrotwein). Wir haben 2001 800 Reben gepflanzt in der Lage Palzemer Lay.

Regent

Regent ist eine pilzresistente Rotweinsorte mit guten Qualitätseigenschaften. Die Rebe braucht wesentlich weniger gespritzt zu werden. Deshalb auch in schwierigem Gelände und Terassensteilhang gut geeignet. Es ist eine Kreuzung von Silvaner, Rivaner und Chambourcin. Seit 1996 zugelassen. Der Wein ist tiefrot, kräftig und je nach Ausbauart gerbstoffbetont. Wir haben ihn 2001 in sehr guter Lage gepflanzt, im Wehrer Rosenberg.